Neuigkeit

Der Bauantrag wird digital


„Demnächst können digitale Baugenehmigungsverfahren von der Antragstellung bis zur Erteilung der Baugenehmigung durchgängig elektronisch durchgeführt werden“, sagt Christian Niemann, bei der Gemeinde Sandhausen in der Bauverwaltung für Kommunalentwicklung zuständig, mit Verweis auf eine Information des Landratsamts Rhein-Neckar-Kreis. Darin macht das Baurechtsamt auf die geänderte Landesbauordnung aufmerksam. Dadurch wurde die rechtliche Grundlage zur digitalen Bearbeitung von Bauanträgen geschaffen. Baurechtliche Entscheidungen können künftig elektronisch bekanntgegeben werden. Bisher war in der Landesbauordnung noch eine formelle, schriftliche Zustellung vorgeschrieben.

Wie das Baurechtsamt weiter informiert, sollen zukünftig auch die Antragstellung und die Beteiligung der Gemeinden und Fachbehörden digital erfolgen können. Für die digitale Antragstellung wird die Baurechtsbehörde des Rhein-Neckar-Kreises die Plattform des Landes, das Virtuelle Bauamt Baden-Württemberg, nutzen. Diese Plattform befindet sich noch in der Probephase, soll jedoch im Laufe des Jahres genutzt werden können, wie das Landratsamt mitteilt.

Durch die Nutzung der Plattform seien Anträge dann direkt bei der Baurechtsbehörde zu stellen und nicht mehr bei den Gemeinden. Bis zur Umstellung auf das digitale Verfahren könnten die Bauanträge wie bisher eingereicht werden. Die Landesbauordnung sehe vor, dass spätestens ab dem 1. Januar 2025 Bauanträge nur noch elektronisch eingereicht werden können.

Die Meldung des Rhein-Neckar-Kreises

Redakteur / Urheber
Pressestelle Gemeinde Sandhausen