Kinderbetreuung

Waldkindergarten

Logo Waldkindergarten
Klicken Sie auf das Bild um es zu vergrößern
Am Galgenbuckel 1
69207 Sandhausen
E-Mail senden / anzeigen
Leitung
Kommissarische Leiterin:
Rabea Moser
Stellv. Leiterin: Paula Krämer
Träger
Gemeinde Sandhausen
Öffnungszeiten

 Betreuungsangebote:

Tagesgruppe U3 (Waldkindergarten) & Tagesgruppe U3 (Waldwichtel)

1-3 Jahre 7:30-14:45 Uhr
Kindergartenplatz 3-6 Jahre 8:00-14:30 Uhr
Tagesgruppe 3-6 Jahre 7:30-15:30 Uhr
Tagesgruppe 3-6 Jahre 7:30-14:45 Uhr
Tagesgruppe 3-6 Jahre 7:00-17:00 Uhr

Schließzeiten 2023/2024

Gruppen
Gruppenzahl: 7
Plätze
  • 20 Krippenplätze ab dem 1. Geburtstag bis zum Kindergarteneintritt (Waldkindergarten)
  • 10 Krippenplätze ab dem 1. Geburtstag bis zum Kindergarteneintritt (Kinderkrippe Waldwichtel)
  • 85 Kindergartenplätze für Kinder von 3 Jahren bis Schuleintritt
Weitere Informationen zur Kindertageseinrichtung

Konzept

  • halboffen mit Stammgruppen und gruppenübergreifenden Angeboten

Leitbild

"Neugierig und selbstbewusst die Welt entdecken!"

Kinder sind von Natur aus neugierig und wollen vieles ausprobieren. Kinder wollen Dingen auf den Grund gehen und Zusammenhänge verstehen. Die natürliche Neugierde nutzt den Kindern, um aus eigenem Antrieb Neues und sich selbst zu entdecken, zu erfahren und kennenzulernen, Konsequenzen ihres Handelns zu erfahren und den Umgang mit den Mitmenschen zu erlernen.

Kinder können nicht gebildet werden, sie bilden sich selbst. Wenn sie dabei möglichst viele ihrer Sinne benutzen können, lernen sie schneller. Der Welt selbstbewusst entgegen zu treten heißt auch, die Welt beziehungsweise die Dinge nicht einfach hinzunehmen, sondern sie zu hinterfragen und damit ganz neu und anders zu entdecken. Es gibt nicht nur eine Wahrheit, sondern es ist wichtig, seine eigenen Ansichten, Meinungen und Vorlieben herauszufinden und zu lernen, diese zu vertreten.

Kinder lernen zu jeder Zeit etwas. Um ihren Fertigkeiten und Fähigkeiten zu vertrauen und Neues zu erlernen, bedarf es der Unterstützung. Kinder benötigen ein Umfeld, in dem sie sich wohl fühlen, anerkannt werden, die Möglichkeit haben, sich auszuprobieren und selbständig zu entscheiden.

Sanfte Eingewöhnung

Wir teilen die Eingewöhnung in vier Phasen ein:

  • Grundphase (circa 3 Tage): die Bezugsperson und Kind bleiben ca. 1-2 Stunden im Kindergarten, Bezugsperson beobachtet eigenes Kind intensiv & bietet ihm Sicherheit, ist allerdings eher passiv, da die Fachkraft versucht, nach und nach Kontakt zum Kind aufzubauen
  • Erster Trennungsversuch: die Bezugsperson verabschiedet sich vom Kind. Das Kind ist anfangs 15-20 Minuten mit der Fachkraft alleine. Wenn dieser Trennungsversuch geglückt ist und das Kind sich beruhigen lässt, wird in die nächste Phase übergegangen. Falls dies nicht der Fall ist, startet ein neuer Versuch am nächsten Tag
  • Stabilisierungsphase: die Trennungsphasen werden verlängert, die Bezugsperson wird nur noch aktiv, wenn eine Situation nicht durch die Fachkraft regelbar ist
  • Schlussphase: die Bezugsperson ist nicht mehr vor Ort anwesend, aber erreichbar. Das Kind hat Vertrauen und Bindung zur Fachkraft aufgebaut.

Diese Eingewöhnung dauert circa vier Wochen.

In unseren beiden Gebäuden befinden sich:

  • Flurbereiche mit Garderobennischen
  • Stammgruppenräume
  • Turnhalle
  • Waschräume
  • Schlafraum
  • Küche mit Kammer
  • Büro
  • Personalzimmer
Hinweise
Ein für Kinderwagen geeigneter Zugang ist vorhanden
Ein rollstuhlgerechter Zugang ist vorhanden
Impressionen